JRA-Sommerschule

Von den Promovierenden selbst organisiert, ist die Sommerschule das jährliche Highlight unter den JRA-Aktivitäten und dient dem wissenschaftlichen Nachwuchs zur Vernetzung und interdisziplinären Zusammenarbeit im Exzellenzcluster. Da für die Hauptvorträge hochkarätige internationale Gäste aus Cluster-nahen Forschungsgebieten gewonnen werden, bietet sich zudem die Möglichkeit, Kontakte über den H4A-Rahmen hinaus für den weiteren Karriereweg zu knüpfen. Zum Programm gehören weiterhin Einblicke in die unterschiedlichen Forschungsschwerpunkte des Clusters, die von erfahrenen H4A-WissenschaftlerInnen präsentiert werden, sowie die Vorstellung der eigenen Projekte des wissenschaftlichen Nachwuchses in Form von Highlight-Talks und Postern. Abgerundet wird alles mit Events zu überfachlichen karrierefördernden Kompetenzen und zur Teamentwicklung und reichlich Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch und Kennenlernen.

JRA Online Forum

Statt der Sommerschule findet in diesem Jahr ein Alternativprogramm statt:
das JRA Online Forum am 15.-16. Juli 2020!

Programmübersicht:
15. Juli, 9.00 - 13.00 Uhr: Vorträge
16. Juli, 9.00 - 12.00 Uhr: Poster-Präsentationen

H4A-interne Vorträge:
Wissenschaftler*innen des Exzellenzclusters präsentieren neueste Entwicklungen aus dem interdisziplinären Kontext von H4A oder vermitteln Grundlagenwissen zu Methoden und Erkenntnissen der Hörforschung (30 min + 10 min Diskussion).

  • Waldo Nogueira (MHH)
  • Christine Köppl (UOL)
  • Jan Wellmann (Fraunhofer IDMT/HSA)

 

Highlight-Talks und Poster:
Promovierende präsentieren ihr Forschungsprojekt in Form eines Hightlight Talks (15 min + 5 min Diskussion) oder Posters. Letztere werden nicht im klassischen Format vorgestellt, sondern als mehrseitige Präsentationsdatei. Jedem Poster wird ein konkreter Präsentationstermin zugewiesen (15 min).

Zugang zur Online-Plattform:
Login-Informationen werden kurz vor dem Forum bereit gestellt.

Organisationsteam:
Liza Lengert (LUH), Jonathan Gößwein (Fraunhofer IDMT/HSA), Mark Pottek (UOL)