JRA-Sommerschule

Von den Promovierenden selbst organisiert, ist die Sommerschule das jährliche Highlight unter den JRA-Aktivitäten und dient dem wissenschaftlichen Nachwuchs zur Vernetzung und interdisziplinären Zusammenarbeit im Exzellenzcluster. Da für die Hauptvorträge hochkarätige internationale Gäste aus Cluster-nahen Forschungsgebieten gewonnen werden, bietet sich zudem die Möglichkeit, Kontakte über den H4A-Rahmen hinaus für den weiteren Karriereweg zu knüpfen. Zum Programm gehören weiterhin Einblicke in die unterschiedlichen Forschungsschwerpunkte des Clusters, die von erfahrenen H4A-WissenschaftlerInnen präsentiert werden, sowie die Vorstellung der eigenen Projekte des wissenschaftlichen Nachwuchses in Form von Highlight-Talks und Postern. Abgerundet wird alles mit Events zu überfachlichen karrierefördernden Kompetenzen und zur Teamentwicklung und reichlich Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch und Kennenlernen.

7. JRA-Sommerschule

Die diesjährige Sommerschule fand in der Zeit vom 27. bis 29. August 2019 in Visselhövede (Kreis Rotenburg/Wümme) statt.

Keynote-Vorträge:

  • Peggy B. Nelson (University of Minnesota, Dept. of Speech-Language-Hearing Sciences, Minneapolis, USA):
    "Testing self-adjustment of hearing aids in realistic scenarios"
  • Nicole Roßkothen-Kuhl (Universitätsklinikum Freiburg, Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde):
    "Spatial hearing with two cochlear implants - When timing matters!"
  • Christian Wrobel (Universitätsmedizin Göttingen, Inner Ear Lab):
    "Hearing restoration by optogenetic cochlea stimulation"
  • Martin Kinkel (Kind Hörgeräte, Forschung & Entwicklung, Großburgwedel):
    "Psychoacoustics and hearing instruments: What does a (psycho)physicist do in a hearing instrument dispensing chain?"

 

H4A-interne Vorträge:

  • Athanasia Warnecke (MHH):
    "Switching-on the lost endogenous regenerative capacity of non-regenerating organs"
  • Mathias Dietz (UOL):
    "Linking physiology with psychophysics by simulating the processing along the auditory pathway"
  • Jannis Hildebrandt (UOL):
    "Tuning in, tuning out: Attention in the auditory system"

 

Highlight-Talks und Poster:
Promovierende und Postdocs sind eingeladen, ihr Forschungsprojekt vorzustellen. Die Beiträge können bis zum 1. Juli 2019 bei jonathan.goesswein@idmt.fraunhofer.de angemeldet werden. Folgende Informationen werden benötigt:
- Name Autor/in und Ko-Autorinnen/Ko-Autoren
- E-Mail-Adresse
- Institution
- Eigenes Foto (für den Abstract-Band)
- Titel des Beitrags
- Abstract (siehe Abstract-Richtlinien)

Aus den Einsendungen werden einige Beiträge für Kurzvorträge (15-minütige Highlight-Talks) ausgewählt. Wer keinen Vortrag halten möchte, mag es bitte vorher angeben.
Die Poster (DIN A0, Hochformat) werden auf der Sommerschule in speziellen Sessions präsentiert, aber über die gesamte Zeitdauer ausgestellt. Die besten Poster werden prämiert.

Weitere Highlights:
Crash-Kurs "Statistik" (Andrea Hildebrandt, UOL)

Veranstaltungsort:
Pescheks Tagungshotel/Seminarhotel Luisenhof
Worthstr. 9-10
27374 Visselhövede

Organisationsteam:
Nina Wichert (LUH); Dorota Habasinska, Lea Sollmann, Christine Baumhoff (MHH);
Meike Rogalla, Jonathan Gößwein, Ayham Zedan, Mark Pottek (UOL)

Kontaktadresse für Fragen und Anregungen:
jra@hearing4all.de