Hörforschung trifft Kunst

Dass Forschung nicht immer nur trockene Theorie ist, zeigen die Hörforscher vom Exzellenzcluster Hearing4all und der HörTech gGmbH am Freitag, den 17.06.2017 auf der „Langen Nacht der Musik“.
Die vom Netzwerk Neue Musik Nordwest „klangpol“  veranstaltete LANGE NACHT DER MUSIK geht 2017 bereits in ihre vierte Auflage. Vom frühen Abend bis nach Mitternacht wird die Oldenburger Peterstraße wieder zur Freiluft-Bühne.
Mit zwei eindrucksvollen Projekten vollführen die Wissenschaftler aus dem Oldenburger Haus des Hörens mit neuesten Werkzeugen und Methoden aus der Forschung den Brückenschlag zwischen Kunst und Wissenschaft.

Aqua- Interaktive audio-visuelle Installation
Diese audio-visuelle Installation nimmt Ton- und Filmaufnahmen von Wasser in verschiedenen Formen und Aggregatzuständen, um sie in Interaktion mit den Zuhörern zu vermischen und zu ändern. Das Publikum tritt in einen würfelförmigen Aufbau mit Lautsprechern an den acht Ecken und Videoprojektion an einer Seite. Pose und Gesten der Zuhörer werden mit einer 3D-Kamera in Echtzeit analysiert. Jeder Zuhörer wird zu einem Klangbild in der Installation und verschmilzt so mit Bild und Ton zu einem Tanz mit der Natur.
Die gesamte Installation wurde mit der Forschungsplattform Master Hearing Aid von der HörTech gGmbH realisiert. Objektbildung, Analyse von Körperbewegungen, Gestenklassifikation und interaktive 3D-Audiosignalverarbeitung werden in ähnlicher Form auch in laufenden Projekten in der Hörforschung eingesetzt.


Veranstaltungsort: Edith-Ruß-Haus
Veranstaltungszeit:  durchgängig außer von 20:00-21:00 Uhr


Live-Coding: Demonstration von im Konzert programmierter Musik
Livecoding ist eine künstlerische Performance Praxis, die Programmieren als Medium während eines Konzertes nutzt. Graham Coleman improvisiert Musik mit Hilfe der Programmiersprachen "ChucK" und "Supercollider". Es werden rhythmische und melodische Strukturen aufgebaut und für Loops eingesetzt. Die gesamte Musik wird während des Events neu geschaffen. Komposition, Improvisation und Aufführung finden gleichzeitig statt. Während des Konzertes wird der Prozess für das Publikum erklärt und kommentiert.

Veranstaltungsort: Musikschule - Gartenhaus
Veranstaltungszeit:  19:00 Uhr und 21:30 Uhr


Das gesamte Programm der Langen Nacht der Musik mit Orten und Zeiten aller Veranstaltungen findet sich unter www.klangpol.de.